Reisejournalismus der aktuelle Schwerpunkt

Wir wollen im Internet gefunden werden und Reisen vermitteln. Dafür braucht es Inhalte. Statt an umfassenden Webseiten oder Blogs zu arbeiten, gehen wir sehr modular vor. Zu jeden Thema und Anliegen erstellen wir mit WordPress eine Webseite.

Darauf spezialisieren wir uns und investieren dafür Geld und viel Zeit. Wir haben viele Domains mit der Endung .reisen und sollte diese Endung sich durchsetzen, haben wir ein wertvolles Portfolio geschaffen. Die Domain ist praktisch, braucht es nicht mehr .de, .ch und .at, um das deutschsprachige Reisepublikum anzusprechen.

Es hakt sowohl beim Interesse der Touristik und somit bei den Angeboten und Einnahmen. Auf der ITB Berlin hatten wir versucht, die Ideen darzulegen, nur zu fundierten Gespräch ist es nicht gekommen.

Als Ziel haben wir uns pro Monat 50 Beiträge oder Seiten gesetzt, dazu Fotos und jede Woche zumindest eine kleine Reise. Dadurch haben wir viel Inhalte geschaffen und wir liegen aktuell bei Google bei 1 Mio Aufrufen pro Woche. Mit sozialen Medien haben wir noch nicht richtig begonnen.

Das Auftreten als Journalist öffnet für uns viele Türen. Wir engagieren uns für eine gute Arbeit und stellen Inhalte kostenlos zur Verfügung. Auf vielen Veranstaltungen suchen wir das Gespräch. Mit unserer Arbeit im Reisejournalismus sind wir auf guten Weg.
Webseite zum Reisejournalismus