AGBs – das sind unsere Bedingungen

T hat sich per 1.4.2017 für neue AGBs entschieden. Sie sind verbindlich für alle Reisen, die unter den Dach von T vermarktet werden. Sie wurden nach besten Wissen gestaltet. Sollte ein Punkt nicht den rechtlichen Erfordernissen entsprechen, bleiben die übrigen in Kraft.

Wir sind im Handelsregister Schweiz unter CHE-205.186.290 eingetragen und lassen die Inhalte der International Premium Services AG gestalten. Als anerkannter Berater für Tourismus sind uns faire Partnerschaften wichtig.

1 Grundsätzliches

1.1 Vertrag
Wir treten als Reiseveranstalter auf und vermitteln die Geschäfte mit Leistungserbringern, die schlussendlich für die Erbringung der Leistung verantwortlich ist. Mit den Leistungsträger verbinden uns meist langjährige Partnerschaften. Der Vertrag kommt mit allen Beteiligten zustande.

1.2 Produkte
Wir vermitteln Reisen für Privatpersonen. Unser Ziel ist guter und sanfter Tourismus. Massentourismus lehnen wir ebenso ab, wie Billigtourismus. Die Reisenden sollen das Land authentisch erfahren mit nötigen Komfort und Hygiene. Hohe Kundenzufriedenheit ist uns wichtig, Anpassungen an den Leistungen dürfen wir jederzeit vornehmen, wenn wir der Meinung sind, dass dies den Reisenden Vorteile bringt.

1.3 Anforderungen an die Reisenden
Von unseren Reisenden erwarten wir Respekt, Offenheit, Flexibilität und Toleranz. Englischkenntnisse sind für viele Reisen von Vorteil. Wir möchten unsere Reisenden Begegnungen mit den Menschen bieten.

1.4 Datenschutz
Die Privatsphäre wird respektiert. Daten werden nur zu internen Zwecken gespeichert, wir arbeiten mit Produkten von Google für die Kommunikation insbesondere E-Mails und WordPress für unsere Webseiten. Für einige wenige Webseiten werden Daten von Google Analytics ausgewertet.

1.5 Zahlungskonditionen
Sobald eine Reise angefragt wird und bei uns Aufwand für die Ausarbeitung entsteht, wird eine Dossiergebühr von CHF 500,- fällig, die auf die Reise vollumfänglich angerechnet werden. Gutscheine können nur zu einen bestimmten Anteil am Gesamtpreis angerechnet werden. Die Rechnung ist nach Erhalt zur Zahlung fällig.

Unsere Zahungen erfolgen auf das Konto von GUSReisen, Stephan Zurfluh, Wettingen:
IBAN CH08 0900 0000 4044 0444 8, BIC POFICHBEXXX

Zudem haben wir E-Distance Payment von SIX eingerichtet

1.6 Reiseunterlagen
Unterlagen werden per E-Mail zugestellt, bei einigen Reisen schicken wir per Post eine Reisedokumentation.

1.7 Versicherungen
Bei Buchungen empfehlen wir den Abschluss der Annullations-Versicherung oder des Kombipakets Annullations- und Assistance-Versicherung unseres Versicherungspartners Helvetic Schweiz oderAllianz Global Assistance, welche wir gerne vermitteln.

1.7 Einreisedokumente/Visa/Impfungen/Reisehinweise
Für die Einreisedokumente und Impfungen ist der Kunde verantwortlich. Wir empfehlen unser Portal https://visadienst.ch. Für Mehrkosten aus Unterlassung sind wir nicht verantwortlich. Es wird empfohlen sich stets über die Zieldestination zu informieren, insbesondere auch der Seiten des EDA. Reisehinweise.

1.8 Beanstandungen vor Ort
Wenn Sie Beanstandungen haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, damit wir die Chance haben, Abhilfe zu schaffen. Sollte uns dies innert 48 Stunden nicht gelingen, bitten wir Sie uns den konkreten Mangel sowie Ihre Ansprüche einzureichen. Bitte lassen Sie sich dies vom Gästebetreuer bestätigen.
Die Einreichungsfrist beträgt maximal 30 Tage nach Bezug der letzten Leistung. Später eintreffende Beanstandungen werden nicht bearbeitet.

1.9 Reiseabbruch
Sollten Sie aus irgendeinem Grund Ihre Reise vorzeitig abbrechen müssen, verfallen die restlichen Leistungen. Eine Rückerstattung der nicht benützten Leistungen ist ausgeschlossen.

1.10 Haftung
Wir haften für die Erfüllung Ihrer Ansprüche soweit dies uns möglich ist.

2. Leistungen und Preise

2.1 Leistungen
Leistungen sind auf der Webseite ausgeschrieben, bzw. werden per E-Mail vereinbart. Es sind nur schriftliche Vereinbarungen gültig. Es gilt immer das letzte Angebot. Als Korrespondenz werden die E-Mails anerkannt.

2.2 Preisänderungen und Preisgarantie
Wenn aus besonderen Gründen die Preise erhöht werden müssen, geben wir den Kunden rechtzeitig Bescheid. Gründe können insbesondere Währungsschwankungen sein oder unerwartete Preissteigerung der touristischen Leistungen.

2.3 Sicherheiten
T gehört aktuell keinem Garantiefond an. Wir gehen sorgfältig Risiken ein und geben Zahlungen sofort an die Leistungsträger weiter.

2.4 Umbuchungen und Annullierungen
Umbuchungen sind jederzeit möglich. Wir setzen uns dafür ein, Ihre Wünsche zu erfüllen und benötigen diese schriftlich.

Annullierungen führen wir generell wie folgt aus, soweit wir Kosten von den Leistungsträger erstattet bekommen:
• ab Buchung bis 30 Tage vor Abreise: 30%
• 14 bis 5 Tage vor Abreise: 70%
• 5 bis 0 Tage vor Abreise: 100%

Ein Nichterscheinen wird einer Annullation mit 100% gleichgesetzt. Aufgrund der restriktiven Ticketing-Vorschriften von Flugtransportunternehmen aber auch bei Hotels können Namens-, Destinations- oder Datums-Änderungen nicht garantiert werden und zu Mehrkosten führen.

2.5 Überbuchungen vor Ort
Leider kann es immer wieder vorkommen, dass Leistungsträger mehr Buchungen annehmen als sie erbringen können. Wir werden die Reise flexibel anpassen.

2.6 Nichtdurchführung der Reise
Für den aussergewöhnlichen Fall, dass wir die Reise nicht durchführen können, geben wir die Leistungsausführung an die Leistungserbringer weiter.
Falls eine Reise aufgrund höherer Gewalt (zum Beispiel Naturkatastrophen oder politische Unruhen am Ferienort, welche aus Sicherheitsgründen einen Verzicht auf die Durchführung der Reise nahelegen, behördlichen Massnahmen oder Streiks) nicht wie vereinbart durchgeführt werden kann, behalten wir uns vor bereits erbrachte Aufwendungen vor Rückzahlung in Abzug zu bringen.

2.7 Reisezeiten
Die exakten Reisezeiten in der Buchung sind als Richtlinien zu verstehen. Wir haben nur bedingt Einfluss auf die Leistungsträger.

2.8 Lokale Gebühren und Abgaben
Soweit möglich, kalkulieren wir in unseren Leistungen die lokalen Gebühren und Abgaben ein. Bei Nachbelastungen suchen wir mit Ihnen eine Lösung.

3. Verjährung von Schadenersatzforderungen
Schadenersatzforderungen, gleichgültig aus welchem Grund, verjähren innerhalb eines Jahres. Wir schätzen sehr, wenn wir uns auf einen Gutschein für eine Folgereise einigen können. Diese Gutscheine sind vier Jahre gültig.

4. Geltendes Recht und Gerichtsstand
Es ist ausschliesslich Schweizerisches Recht anwendbar. Gerichtsstand ist Baden, Schweiz.